GADV

Software-Partner für die Industrie

GADV
Die GADV ist Software-Partner mittlerer und großer Industriebetriebe für anspruchsvolle Automatisierungs- und Rationalisierungsaufgaben. Schwerpunkte der vielseitigen Tätigkeiten ist die Digitalisierung und Vernetzung von Anlagen, Geräten und Prozessen. Das Leistungsspektrum reicht von der Konzeption über die Software-Umsetzung, Inbetriebnahme und Systemintegration bis hin zur Übernahme von Wartung und Rufbereitschaft. Stärke der GADV ist, Anwendungs-, IT-und Prozess-Know-how in einer Lösung zu kombinieren. Realisierte Lösungen aus Automotive und der Investitionsgüterindustrie konnten erfolgreich in die Medizintechnik und Pflege übertragen werden. Hierzu gibt es weitere Informationen auf der Webseite der GADV.

GADV CareLens

Die GADV hat ein digitales Assistenzsystem namens CareLens entwickelt, das Pflegekräfte in der Dokumentation und Protokollierung während ihrer Arbeit unterstützt.

Fachkräftemangel und eine hohe Patientenzahl zeichnen den Arbeitsalltag vieler Pflegekräfte. Neben der Pflege und Dokumentation bleibt nur noch selten Zeit für das Zwischenmenschliche zwischen Pflegekraft und Betreuten – welches für einige Betreute die einzige menschliche Interaktion bedeutet. Mit der CareLens entwickelt die GADV einen digitalen Assistenten, der die Vitalwerteerfassung, Protokollierung und Dokumentation sprachgesteuert während der pflegerischen Tätigkeit übernimmt und damit mehr Betreuungszeit ermöglicht.

Entlastung der Pflegekräfte
Das Ziel des Entwicklerteams war eine mobile Gesamtlösung zu entwickeln, die die Pflegekraft mit allen wichtigen Informationen versorgt und sie sowohl bei administrativen als auch pflegerischen Tätigkeiten unterstützt und entlastet. Alle notwendigen Funktionen, die bisher über Smartphone, Tablet und PC genutzt werden, sollten mit der GADV CareLens in einem mobilen System vereint werden. Die Pflegekraft interagiert rein über die Sprachsteuerung und erhält Anweisungen, Anleitungen und Informationen direkt auf dem Display. Über eine integrierte Kamera werden Bild- oder Video-Aufnahmen gemacht, die im Protokoll automatisch abgespeichert werden. Durch den automatisierten Datenaustausch mit dem Pflege-ERP sind keine manuellen Eingaben und keine doppelte Datenhaltung erforderlich. Die Dokumentation wird direkt ins branchenspezifische ERP-System übertragen. Außerdem können auf diese Weise weitere Fachkräfte virtuell hinzugeschaltet werden, um entsprechende Hilfestellung für die Pflegekraft zu leisten, ohne physisch anwesend zu sein.